Pilgerprogramm 2017

Pilgerprogramm 2017

Grüß Gott, liebe Pilger,

das Pilgerprogramm 2017 liegt nun vor, und Sie sind wieder herzlich zur Teilnahme eingeladen.

• Zur 40. Internationalen Jugend- und Familienwailfahrt im Mai begleitet uns wieder Pater Stanislaus Schneider Opus JSS. Dafür danken wir ihm. Diese Pilgerfahrt ist sehr beliebt, und wir danken für die Spenden, die im Jugendfonds eingehen. Es ist eine Freude mit den jungen Menschen zu beten.

100 Jahre Fatima – Sehr erfreut sind wir über die bis heute festgestellte große Nachfrage wegen unserer 40. Großen Fatima-Sühnewallfahrt mit Domkapitular Msgr. Dr. Markus Hofmann. Wie üblich fahren wir wieder im August, Haben Sie bitte Verständnis, daß schriftliche Anmeldungen (nicht telefonisch) in der Reihenfolge des Posteingangs berücksichtigt werden.

• Unsere 7. Wallfahrt zur hi. Theresia vom Kinde Jesus und ihren Eltern, den hil. Louis und Zelie, nach Lisieux mit Pfarrer Klaus-Peter Vosen ist wieder (6 Tage) im September.

• Es ist sehr schade, daß wir in diesem Jahr 2016 zum zweiten Mal nicht zur traditionellen Sühne-Gebets-Nacht für die Armen Seelen nach Heede fahren konnten, um u. a. das Grab sowie das Leidens- und Sterbezimmer der stigmatisierten Seherin, Grete Ganseforth, zu besuchen. Es hatten sich nur sechs Pilger angemeldet. Bitte melden Sie sich unbedingt bis zum 20.10.2017 an.

• Aus der Pilgerschaft haben wir wiederholt erfahren, daß die Wallfahrten nach San Damiano und Montichiari im Dezember wegen des kalten Wetters nicht mehr so gerne wahrgenommen werden. Daher haben wir uns dazu entschlossen, diese Fahrt in den Oktober zu verlegen, und zwar im vom 13. bis 16. Oktober 2017.
Somit können wir in Montichiari den von der,Rosa Mystica‘ dringend erbetene Weltbund der Sühnekommunion begehen. Der Himmel wird sicher unsere Gebete in diesem Sinne annehmen, auch wenn wir zwei Tage später an diesem Ort sein werden. Domkapitular Msgr. Dr. Markus Hofmann hat sich gerne bereiterklärt, die geistliche Leitung zu übernehmen.

• Seit Bestehen unserer Pilgergruppe wurden uns bis heute 407 verstorbene Pilger gemeldet. In diesem Jahr erhielten wir nur eine Meldung. Es starb der treue Pilger Meinolf Heise aus Leverkusen. Sollten Ihnen noch verstorbene Pilger bekannt sein, so sprechen Sie uns bitte an. Bitte beten Sie für unsere Verstorbenen, wie wir dies auch aufjeder Pilgerfahrt gerne tun. Auf unseren Fahrten beten wir für die vielen alten und kranken Pilger, die leider nicht mehr mitpilgern können. Wir wollen sie nicht vergessen

• Pfarrer Profi Dr. Bernard Fansaka in Bandundu (DR Kongo) grüßt Sie alle, und er dankt für die Meßintentionen, die wir ihm per E-Mail übermitteln. Diese Meßstipendien helfen ihm und seinen fünf Kaplänen sowie den Gläubigen. Der Weiterbau der neuen Pfarrkirche St. Pio von Pietrelcina hängt von unseren Intentionen ab. Pfarrer Fansaka ist für jede Spende dankbar.

• In der Kölner Wallfahrtskirche St. Maria in der Kupfergasse ist an jedem 3. Freitag im Monat der Pater Pio-Gebetsabend. Um 17:45 Uhr ist Rosenkranzgebet und um 18:30 Uhr Segensmesse für die Kölner P. Pio-Gebetsgruppe und unserer Kölner Pilgergruppe hI. P. Pio.

Liebe Pilger, zurzeit erleben wir die schrecklichste weltweite Christenverfolgung aller Zeiten. Beten wir für die vielen Verfolgten und für eine friedvolle Zukunft in der Welt. Lassen wir uns von den schrecklichen Ereignissen nicht überwältigen. Bestürmen wir den Himmel für die Kirche, für unsere Familien. Die Jungfrau und Gottesmutter Maria, der hI. Josef, der hI. Pater Pio und alle Engel und Heiligen sind unsere mächtigen Fürsprecher.

Ihnen wünschen wir eine besinnliche Adventszeit, ein gnadenreiches Weihnachtsfest und Gottes Segen für das Jahr 2017.

Herzliche Grüße
Ihre Pilgerleitung

Köln, den 7. Dezember 2016
Fest des hi. Ambrosius, Bischof von Mailand

Bitte vermerken Sie die Termine in Ihrem Kalender!
Melden Sie sich nicht erst 2 Wochen vor Termin an!